Blog Image

Lifestyle und Entertainment

Über diesen Blog

Das Leben zu genießen ist heute eine echte Kunst. Viel zu viele Ratgeber begegnen uns, sie geben Tipps wie wir glücklicher werden, wie wir erfolgreicher sein könnten und wie wir am gesündesten leben. Dieser Blog ist kein Ratgeber, sondern ein Rad Geber um etwas ins Rollen zu bringen, um ein Ziel zu finden oder einen Traum zu erfüllen.

Der Panamakanal

Reisen Posted on Fr, Februar 17, 2017 15:54:11

Sicher eines der bedeutendsten Bauwerke unserer Zeit. Der
Panama Kanal. Für die einen Fluch, für die anderen ein Segen. Wobei der Segen
hier überwiegen dürfte. Denn dieser Kanal, der das karibische Meer mit dem
Pazifik verbindet, ernährt eine Vielzahl von Menschen. Für Kreuzfahrt Fans ist
die Durchfahrt ein echtes Highlight. Aber nicht jede Reederei fährt durch.
Schließlich kostet das ja auch ein Vermögen. Für ein kleines Vermögen kann man
statt durchfahren darüber fliegen. Auch ein Highlight, welches mir während
meiner Zeit bei AIDA von meinen Kollegen ermöglicht wurde. Der Blick von Oben
auf den Panamakanal werde ich bestimmt nie vergessen.



Weck mich auf

Musik Posted on Fr, Februar 17, 2017 14:58:18

Ich bin bestimmt nicht der Typ, der ständig gegen die
Politik und deren Macher wettert. Nein, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Die
nutze ich lieber um zu hören was andere dazu zu sagen haben. Samy Deluxe hat
einiges zu sagen und das tut er mit einer wirklich schönen Wortkunst. Ich bin
leider erst viel zu spät auf Samy und seine Songs abgefahren. Das kommt davon
wenn man nicht mit beiden Ohren hinhört. Macht nicht den gleichen Fehler wie
ich und achtet auf den Text. Den Titel „Weck mich auf“ gibt es auch in einer
Version von Xavier Naidoo. Zu finden auf dem Album: Sing meinen Song – Das Tauschkonzert
Vol. 3. Beide Songs sind eine echte Ansage. So, und jetzt zieh Dir Samy Deluxe
rein!



Justin Timberlake – Let The Groove Get In – BBC Live Lounge 2013

Musik Posted on Mo, Februar 06, 2017 17:13:28

das macht richtig Lust auf Party. „Let the Groove get in“
von Justin Timberlake war mal wieder einer der besonderen Geheimtipps von Mac
Schneider (Groove Experte). Der Titel ist in der Album Version 7,11 Minuten
lang. Damit steht fest, dass er von den Radiostationen nicht kaputt gedudelt
wird, weil die nämlich lieber auf Quantität als Qualität bei der Musik Auswahl
setzen. Hier gibt es eine schöne Aufnahme von einem Konzert, denn es gibt wohl
auch kein offizielles Musikvideo zu dem Lied. Es braucht ein bisschen bis es
Fahrt aufnimmt, aber wer mitzieht und sich auf den Beat anlassen kann wird
einen mega Spaß mit der Platte haben. Garantiert über Jahre! Ok, meine Mutter
ist da raus, die hat mit Groove keinen Spaß, nur mit Schnulzen, aber dazu
später mehr. Jetzt geht’s los. „let the groove get in“… Falls Du diesen Blog
Beitrag in der mobilen Ansicht liest, also auf dem Handy, dann wird das Video
möglichweise nicht angezeigt. Kleiner Tipp von mir an dieser Stelle: Man kann
sich gute Musik auch ganz offiziell kaufen. Damit zeigt man dann auch dem
Künstler seine Wertschätzung.



Bruno Mars – 24K

Musik Posted on Mo, Februar 06, 2017 16:52:58

da ist irgendwie ein neuer Groove im Gange und das Schöne
daran ist, dass der „wir sind brutale Gangster“ Style endlich flöten geht. Justin
Timberlake, Mark Ronson und eben auch Bruno Mars produzieren einen gute Laune
Song nach dem anderen. Klar, jeder hat seine eigenen gute Laune Songs, aber ich
glaube die Jungs hier treffen den Geschmack von echt vielen Leuten und ja, auch
meinen. Damit es hier in der Kategorie Musik auch mal frischen Wind gibt, hier
das Video „24K“ von Bruno Mars. Wenn euch die Platte schon zu den
Ohren raus kommt, liegt es vielleicht daran, dass die Radiostationen mal wieder
einen guten Song kaputt gedudelt haben. Dann zieh dir Justin Timberlake „let
the Groove get in“ rein. So, jetzt leg aber mal los und beweg deinen Popo zu 24K.
Die Jungs und Mädels im Video zeigen wie es geht.



Gin Ginger Ale

Essen & Trinken Posted on Mo, Februar 06, 2017 16:33:49

ja, auch mir ist Tonic Water eigentlich viel zu bitter.
Aber für einen guten Gin Tonic kann man darüber hinweg schmecken. Muss man aber
nicht, denn es gibt wie so oft auch Alternativen. Und da mixen wir jetzt mal
einen richtig leckeren Drink, der auf Gin basiert, aber nicht bitter schmeckt.

Erst mal reichlich Eis ins Glas. Am besten besorgt ihr
euch einen großen Beutel Eiswürfel aus dem Supermarkt damit ihr auch wirklich
jedes Glas etwa ¾ voll mit Eis befüllen könnt. Jetzt schneiden wir eine Limette
auf, die eine Hälfte pressen wir gleich ins Glas aus, die andere schneiden wir
in Scheiben (in jedes Glas eine). Jetzt kommt der Gin. Es lohnt sich hier auf
gute Qualität zu achten. Bei Bombay bekommt man die zu einem fairen Preis. Je nachdem
ob ihr den Drink morgens oder abends zu euch nehmt, haut ihr da 4 oder 5 cl. vom
edlen Wachholder Schnaps rein. Letztlich noch mit Ginger Ale auffüllen, mit
einem langen Löffel umrühren und schon ist der Gin Ginger Ale fertig. Wer Lust
auf coole Deko hat, kann den Drink noch mit frischer Minze verfeinern. Los !
Fang an zu mixen. Worauf wartest Du ?



Orangen-Dill-Weißwein-Sauce mit Garnelen

Essen & Trinken Posted on Mi, Januar 25, 2017 20:14:30

Ganz schön raffiniert und gar nicht mal so schwer. Die
Orangen-Dill-Weißwein-Sauce mit Garnelen habe ich mal in einem mördergesunden Kochbuch entdeckt. So super gesund ist das aber bestimmt nicht, denn
es besteht höchste Gefahr sich zu überfressen! Aber was habe ich denn da
eigentlich gemacht. Ne Zwiebel geschält und klein gehackt. In Öl angebraten und
einen halben Esslöffel Mehl darüber. Ein bisschen anschwitzen lassen. Mit 125
ml frisch gepressten Orangensaft und 125 ml Weißwein abgelöscht. Vielleicht
waren es auch 150 ml. Beim Wein unbedingt Qualitätskontrolle! So jetzt kommen
125 ml Sahne dran … ähm sorry … Cremefine zum Kochen meinte ich natürlich. Wir
brauchen auch noch den Abrieb von einer (bitte unbehandelten) Orangenschale. Ich
hab das erstmal etwa 10 Minuten einkochen lassen. In der Zwischenzeit habe ich
Knoblauch für die Garnelen klein gehackt. Die wollten ja schließlich auch noch
mal in die Pfanne. Wieviel entscheidest Du am besten selbst. Also, die Garnelen
habe ich scharf angebraten. Dann erst den Knobi dazu damit der im heißen Öl
nicht verbruzzelt. Ok, jetzt zurück zur Sauce. Die habe ich nochmal mit Salz
und Pfeffer abgeschmeckt und den Orangenabriebt mit rein gestreut. Vorher
musste auch noch etwas Zucker dran. Von wegen gesund …. Leckere Nudeln sind
gekocht. Die beste Sauce der Welt wird jetzt mit Dill veredelt und über die auf
einem Teller angerichteten Nudeln hübsch verteilt. Jetzt die Garnelen drauf und
noch ein bisschen Dill darüber streuen damit es wenigsten gesund aussieht. Und?
schon einen Tag zum kochen ausgesucht? Frau Maus und ich kommen gerne vorbei ….
Wenn der Weißwein gut ist.



Milchbar – Blank & Jones

Musik Posted on Mi, Januar 25, 2017 17:18:27

Es ist nicht die einzige Sampler Reihe von Blank & Jones
zu der man entspannt genießen kann. Da gibt es die Relax Edition, die
Chilltronica und eben die Milchbar. Und genau die ist nicht ganz zufällig auch
eine Szene Bar auf Norderney von der aus man einen wunderschönen
Sonnenuntergang genießen kann. Es ist also unser deutsches Café del Mar. Blank
& Jones haben bereits 8 Ausgaben produziert. Ich finde sie alle gut.
Anmachen und durchhören so einfach kann Musik genießen sein. Auf den Alben sind
nicht nur Songs von Blank & Jones, sondern auch von anderen Namhaften
Künstlern aus den Bereichen Lounge und Chill Out. Schaut Euch das Video an,
dann wisst ihr wovon ich hier schreibe. Das schöne bei dem Video ist, dass ihr
hier nicht nur den Sonnenuntergang auf Norderney bewundern könnt, sondern auch
einen Song aus der Relax Edition 9 kennenlernt. Kann aber durchaus sein, dass
ihr den Song auch schon kennt. Die Beteiligten Künstler Deep Forest hatten mit
Sweet Lullaby schon mal einen prägenden Sound in den 90ern abgeliefert. Mehr zu
Norderney gibt es auch in der Kategorie Reisen.



Norderney

Reisen Posted on Mi, Januar 25, 2017 16:42:46

Es war Pfingsten 2008. Wir wollten einfach mal raus, einfach
mal Luft schnappen. Ein paar Sonnenstrahlen und ein bisschen Wind um die Nase.
Eine Insel eignet sich da ja besonders, denn da bekommt man genau das und eben
auch Meer. Also auf nach Norderney. Beim Weg dorthin hatte ich schon die Befürchtung,
dass wir nicht die Einzigen waren die diese grandiose Idee hatten. Und dann
waren wir auch noch im Kegelclub Hotel Nummer 1. Puh, also schnell ein Fahrrad
mieten und raus aus dem Ort. Was wir dann erlebt haben war einfach unfassbar
schön. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir die Insel mit dem Fahrrad
erkundet. Kilometerlange Sandstrände und nirgendwo ein Mensch zu sehen. Damit
hätten wir überhaupt nicht gerechnet. Aber an diesem Pfingstwochenende waren
gefühlt 90 % der Urlaubsgäste damit beschäftigt, sich im Ort die Rüstung zu
verbeulen. Gut für uns, so hatten wir das ganze Naturparadies fast für uns
alleine. Nach unseren Rad und Wandertouren waren wir Abends auch so müde, dass
wir von dem nächtlichen Treiben im und vorm Hotel nicht so viel mitbekommen
haben. Bähm! Alles richtig gemacht. Und
lecker Weinchen gab es natürlich auch. Zum Beispiel in der Milchbar. Aber
darüber könnt ihr in der Kategorie Musik mehr lesen. Nur eins noch, dort habe
ich einen meiner schönsten Sonnenuntergänge fotografiert. Himmel! war der schön.



« VorherigeWeiter »