Es ist ein authentisches Urlaubsparadies im indischen Ozean.
Doch wie so oft ist man dort wo die Welt am schönsten ist selten alleine. Bali
liegt voll im Trend. Touristen aus aller Welt besuchen die Insel die vor allem
wegen ihrer Bewohner und deren Religion so besonders ist. Über 90% der
Bevölkerung bekennen sich zur Hindu-Dharma-Religion, der balinesischen
Glaubensform des Hinduismus. Rituale und Opfergaben bestimmen den Tagesablauf.
Jedes Dorf hat gleich mehrere Tempel. Eine abwechslungsreiche Landschaft,
traumhafte Strände und die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner die auf ihr
Paradies zu recht sehr stolz sind. 2007 waren wir zum ersten mal auf Bali, dann
2010 und ein drittes mal 2016. Zuletzt waren wir in den indonesischen Ferien im
Mai in jenem Paradies, das seit unserem ersten Besuch ein Stück Individualität verloren
hat. Der Massentourismus hält Einzug und sorgt für verstopfte Straßen. Trotzdem
ist und bleibt Bali auf seine ganz besonders herzliche Art ein wunderschönes
Urlaubsziel. Ja, ich würde jeder Zeit wieder dorthin reisen und mich von der
bescheidenen Genügsamkeit der Einwohner anstecken lassen. Denn wenn ich auf
Bali eines gelernt habe dann ist es die Erkenntnis, dass man nicht viel braucht
um glücklich zu sein.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.