Blog Image

Lifestyle und Entertainment

Über diesen Blog

Das Leben zu genießen ist heute eine echte Kunst. Viel zu viele Ratgeber begegnen uns, sie geben Tipps wie wir glücklicher werden, wie wir erfolgreicher sein könnten und wie wir am gesündesten leben. Dieser Blog ist kein Ratgeber, sondern ein Rad Geber um etwas ins Rollen zu bringen, um ein Ziel zu finden oder einen Traum zu erfüllen.

Gemüse auf dem Grill ?

Essen & Trinken Posted on Mo, April 10, 2017 08:47:47

Nein, eigentlich hat Gemüse nichts auf dem Grill verloren.
Da gehört nun mal Fleisch drauf! So denkt bestimmt der ein oder andere Hardcore
Grill Freak, der an sein Steak nur echtes Feuer lässt. Also kein Gas- und schon
gar kein Elektro Grill. Dabei hat so ein Elektro Grill auch ein paar Vorteile.
Man kann zum Beispiel die Temperatur regulieren und es gibt ein Limit für die
Höchsttemperatur. OK, dieses Limit hat natürlich auch einen Nachteil. Wenn ich
ein Rindersteak mit großer Hitze nur ganz schnell von beiden Seiten anbraten
will, dann geht das leider nicht. Macht aber nichts, denn genau das macht im
Kopf Platz für neue Ideen. Und so kommt bei uns regelmäßig auch Gemüse mit auf
den Grill. Das alleine ist noch nichts Besonderes, muss es aber auch nicht.
Gemüse ist doch voll normal. Hier schnell ein paar Tipps (geht auch auf dem
Holzkohle Grill): Champignons grillen und mit Trüffel Butter oder Trüffel Öl,
Salz und Pfeffer verfeinern. Fenchel oder Zucchini in eine Grillschale geben,
mit etwas Olivenöl beträufeln später einfach Salz und Pfeffer dran. Grüner Spargel
geht auch ganz hervorragend und Auberginen kann man sogar mit Schafskäse füllen
und auf den Grill legen. Es gibt viele Möglichkeiten leckeres Gemüse vom Grill
zu servieren. So haben auch Vegetarier beim Grillabend ihren Spaß. Schmecken
lassen J



Kein Rezept

Essen & Trinken Posted on Sa, Februar 25, 2017 16:27:50

Kein Rezept!

Oder vielleicht doch? Allerdings suche ich erstmal nicht
nach Zutaten, sondern nach Worten. Worte die ausdrücken können was ich
empfinde, wenn sich die Zahl der Menschen die in unserer Welt immer noch
verhungern in meinem Bewusstsein manifestiert.

795 Millionen Menschen
auf der Welt haben nicht genug zu essen. (Quelle: State of Food Insecurity in
the World, FAO 2015)

So, und jetzt kommst Du und erzählst mir, dass dein
verdammtes Rinder Steak nicht exakt auf den Punkt gebraten wurde. Dann sehe ich
ein Kreuzfahrtschiff, auf dem fast stündlich Essen vernichtet wird. Und wer aufs
Meer guckt sieht meistens nicht nur eins. Es gibt Tausende. Im Fernsehen wird aus
reinen unterhaltungszwecken gekocht und man erzählt uns, was übrig bleibt
bekommen Bedürftige. Aber selbst, wenn
wir alle Kochshows einstellen würden, hätten wir das Problem nicht gelöst.
Scheinbar löst man dieses Problem auch nicht indem man Geld spendet. Seit
Jahren unterstützen wir 2 unterschiedliche Hilfsorganisationen. Es sind nur 2
von Hunderten.

Es wird also schwierig mit dem Rezept gegen den Hunger.
Immerhin habe ich doch eine Zutat gefunden, die Wichtigste!

Bewusstsein.

Darüber, dass selbst in unserer modernen Welt immer noch
Menschen verhungern. So stehe ich diesem Blog „Essen und Trinken“ auch kritisch
gegenüber. Aber auf der anderen Seite können wir auch nicht ohne.

Jetzt habe ich doch noch ein paar Worte gefunden, doch nur
ein einziges würde reichen.

Bewusstsein!

795 Millionen



Gin Ginger Ale

Essen & Trinken Posted on Mo, Februar 06, 2017 16:33:49

ja, auch mir ist Tonic Water eigentlich viel zu bitter.
Aber für einen guten Gin Tonic kann man darüber hinweg schmecken. Muss man aber
nicht, denn es gibt wie so oft auch Alternativen. Und da mixen wir jetzt mal
einen richtig leckeren Drink, der auf Gin basiert, aber nicht bitter schmeckt.

Erst mal reichlich Eis ins Glas. Am besten besorgt ihr
euch einen großen Beutel Eiswürfel aus dem Supermarkt damit ihr auch wirklich
jedes Glas etwa ¾ voll mit Eis befüllen könnt. Jetzt schneiden wir eine Limette
auf, die eine Hälfte pressen wir gleich ins Glas aus, die andere schneiden wir
in Scheiben (in jedes Glas eine). Jetzt kommt der Gin. Es lohnt sich hier auf
gute Qualität zu achten. Bei Bombay bekommt man die zu einem fairen Preis. Je nachdem
ob ihr den Drink morgens oder abends zu euch nehmt, haut ihr da 4 oder 5 cl. vom
edlen Wachholder Schnaps rein. Letztlich noch mit Ginger Ale auffüllen, mit
einem langen Löffel umrühren und schon ist der Gin Ginger Ale fertig. Wer Lust
auf coole Deko hat, kann den Drink noch mit frischer Minze verfeinern. Los !
Fang an zu mixen. Worauf wartest Du ?



Orangen-Dill-Weißwein-Sauce mit Garnelen

Essen & Trinken Posted on Mi, Januar 25, 2017 20:14:30

Ganz schön raffiniert und gar nicht mal so schwer. Die
Orangen-Dill-Weißwein-Sauce mit Garnelen habe ich mal in einem mördergesunden Kochbuch entdeckt. So super gesund ist das aber bestimmt nicht, denn
es besteht höchste Gefahr sich zu überfressen! Aber was habe ich denn da
eigentlich gemacht. Ne Zwiebel geschält und klein gehackt. In Öl angebraten und
einen halben Esslöffel Mehl darüber. Ein bisschen anschwitzen lassen. Mit 125
ml frisch gepressten Orangensaft und 125 ml Weißwein abgelöscht. Vielleicht
waren es auch 150 ml. Beim Wein unbedingt Qualitätskontrolle! So jetzt kommen
125 ml Sahne dran … ähm sorry … Cremefine zum Kochen meinte ich natürlich. Wir
brauchen auch noch den Abrieb von einer (bitte unbehandelten) Orangenschale. Ich
hab das erstmal etwa 10 Minuten einkochen lassen. In der Zwischenzeit habe ich
Knoblauch für die Garnelen klein gehackt. Die wollten ja schließlich auch noch
mal in die Pfanne. Wieviel entscheidest Du am besten selbst. Also, die Garnelen
habe ich scharf angebraten. Dann erst den Knobi dazu damit der im heißen Öl
nicht verbruzzelt. Ok, jetzt zurück zur Sauce. Die habe ich nochmal mit Salz
und Pfeffer abgeschmeckt und den Orangenabriebt mit rein gestreut. Vorher
musste auch noch etwas Zucker dran. Von wegen gesund …. Leckere Nudeln sind
gekocht. Die beste Sauce der Welt wird jetzt mit Dill veredelt und über die auf
einem Teller angerichteten Nudeln hübsch verteilt. Jetzt die Garnelen drauf und
noch ein bisschen Dill darüber streuen damit es wenigsten gesund aussieht. Und?
schon einen Tag zum kochen ausgesucht? Frau Maus und ich kommen gerne vorbei ….
Wenn der Weißwein gut ist.



Blumenkohl aus dem Ofen

Essen & Trinken Posted on Mi, Januar 25, 2017 08:14:09

Es ist einfach (und) lecker. Zudem auch noch Gesund, aber
dieser Blog soll ja kein Ratgeber sein. Vielmehr ein Rad- Geber um etwas ins
Rollen zu bringen. Blumenkohl kann man wie jede andere Gemüseart im Ofen garen.
Und das ist so einfach wie lecker. Erstmal schneiden wir das Gemüse klein, und
zwar jeder so wie er mag. Mal größere und mal kleinere Stücke. Dann in eine
Schüssel geben und Olivenöl darüber gießen. Bei einem ganzen Blumenkohl können
es ruhig 4 bis 5 Esslöffel sein. Jetzt bringen wir noch etwas Pfiff in die
Angelegenheit. Nämlich Ingwer und Knoblauch. Beides ganz klein schnipseln, mit
in die Schüssel geben und gut verrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Inhalt der
Schüssel darauf verteilen. Bei maximal 180 Grad ca. 30 Minuten im Ofen garen.
Mit Salz und Pfeffer würzen und gelegentlich umrühren. Der Ofen Blumenkohl ist
fertig, wenn die Garstufe eurem Geschmack entspricht. Also zwischendurch immer
mal probieren. So merkt ihr auch ob genug Salz und Pfeffer dran ist.
Gegebenenfalls noch mal etwas Olivenöl während der Garzeit darüber träufeln. Wenn
ihr es jetzt noch übertreiben wollt, streut ihr ein paar ganz frische Kräuter
darüber. Zum Beispiel Petersilie. Was ihr noch dazu servieren wollt bleibt
eurer Kreativität überlassen. Während der Blumenkohl gart, habt ihr ja viel
Zeit.