Blog Image

Lifestyle und Entertainment

Über diesen Blog

Das Leben zu genießen ist heute eine echte Kunst. Viel zu viele Ratgeber begegnen uns, sie geben Tipps wie wir glücklicher werden, wie wir erfolgreicher sein könnten und wie wir am gesündesten leben. Dieser Blog ist kein Ratgeber, sondern ein Rad Geber um etwas ins Rollen zu bringen, um ein Ziel zu finden oder einen Traum zu erfüllen.

A-ROSA

Reisen Posted on Mo, Januar 22, 2018 21:18:08

Freundinnen und Freunde der guten Unterhaltung,

hier und da hat es sich schon rum gesprochen, dass ich seit
Sommer 2017 Gespräche mit der A-ROSA Flussschiff GmbH bezüglich einer
Zusammenarbeit geführt habe. Diese wurden bereits im Dezember 2017 erfolgreich
abgeschlossen. So werde ich ab 2018 als „Head of Entertainment“ die
Unterhaltungsprogramme an Bord der A-ROSA Flotte steuern. Ich freue mich sehr
auf diese neue Herausforderung, bei der ich meine langjährigen Erfahrungen als
DJ, Moderator und Gastgeber einbringen kann.



Wandern entlang der Amalfiküste

Reisen Posted on Di, Juli 04, 2017 11:43:14

unsere Reise beginnt in Neapel. Die Metropole an der
italienischen Westküste ist zwar nicht besonders schön, aber trotzdem
sehenswert. Wer allerdings die Ruhe und Erholung sucht, der sollte seine
Aufmerksamkeit lieber auf Pompeji lenken. Neapel ist eine laute, quirlige
Stadt. Sehenswert sind die Altstadt und die Unterwelten.

Unsere Wandertour beginnt in Minori in der Region Kampanien.
Der kleine Ort am Meer bietet schon die ersten typischen Eindrücke der
Amalfiküste. Unzählige Zitronenplantagen, wilde Steilküsten und beeindruckende
Aussichten. Die Wanderungen führen meistens zuerst über uralte Steintreppen
nach oben. Die Anstrengungen werden aber mit einem einzigartigen Panorama
belohnt. Manche Bauwerke scheinen mit den Felsen zu verschmelzen. Auf unseren
Wegen nach Ravello, Amalfi, Bomerano und Positano wachsen Wildkräuter, die
herrlich duften. Natürlich gibt es zahlreiche Restaurants mit der typisch
italienischen Küche. Pizza und Pasta sind die Klassiker. Dazu Vino de la Casa.
Egal ob Rot- oder Weißwein. Mit dem Wein des Hauses lagen wir immer richtig.
Wegen den vielen Zitronen gibt es auch Limoncello. Der Zitronenlikör, der zu
Hause genauso schmeckt wie ein WC Stein riecht, aber in Italien als Limoncello
Spritz eine echte Erfrischung ist. In Amalfi würden wir die Restaurants abseits
der Touristen Ströme empfehlen. Dort ist es ruhiger und meistens auch
günstiger. Die Stadt ist zwar viel kleiner als Neapel, aber genauso laut. Durch
die vielen Touristen ist dort ein ganz schönes gewusel. Ganz anders hingegen ist
es in Bomerano. Ein kleines Bergdorf mit einer wunderschönen Idylle. Positano
liegt schon am Rande der Halbinsel Sorento. Beim Wandern in den Höhenlagen hat
man einen guten Blick auf Capri. Auch diese Wandertour haben wir über Wikinger
Reisen gebucht. Diesmal waren die Wegbeschreibungen etwas komplizierter, aber
wir haben trotzdem alle Wege gefunden.



Die Malediven

Reisen Posted on Di, Februar 21, 2017 13:59:08

ja, es ist ein Paradies, und es ist wahrscheinlich noch viel
schöner als man es sich vorstellt. Die Frage ist allerdings, wie lange noch?
Dem Klimawandel geschuldet sind die unzähligen kleinen Inseln mehr als
gefährdet. Daher setzt sich die Regierung sehr stark für den Umweltschutz ein.
Gut so! Denn ich glaube fest daran, wer dieses Paradies kennengelernt hat und
die Schönheit der Natur erlebt hat, der wird in Zukunft auch verstärkt auf den
Umweltschutz achten. Es ist nicht nur für uns Touristen eine Tragödie diesen
wunderschönen Teil der Erde zu verlieren, für die Bewohner der Inseln geht es
dabei um nicht weniger als die eigene Existenz.

Noch können wir auf den Malediven einen einzigartigen Urlaub
genießen. Bei meinem Enkel der in diesen Tagen 1 Jahr alt wird, sieht die Welt
schon anders aus.

Jetzt aber genug der mahnenden Worte. Hier noch schnell ein
paar Tipps. Ihr braucht eine Woche lang keine Schuhe und keine Socken. Wer hier
nicht schnorchelt oder taucht verpasst definitiv etwas Wundervolles. Je kleiner
die Insel umso größer die Erholung.



Der Panamakanal

Reisen Posted on Fr, Februar 17, 2017 15:54:11

Sicher eines der bedeutendsten Bauwerke unserer Zeit. Der
Panama Kanal. Für die einen Fluch, für die anderen ein Segen. Wobei der Segen
hier überwiegen dürfte. Denn dieser Kanal, der das karibische Meer mit dem
Pazifik verbindet, ernährt eine Vielzahl von Menschen. Für Kreuzfahrt Fans ist
die Durchfahrt ein echtes Highlight. Aber nicht jede Reederei fährt durch.
Schließlich kostet das ja auch ein Vermögen. Für ein kleines Vermögen kann man
statt durchfahren darüber fliegen. Auch ein Highlight, welches mir während
meiner Zeit bei AIDA von meinen Kollegen ermöglicht wurde. Der Blick von Oben
auf den Panamakanal werde ich bestimmt nie vergessen.



Norderney

Reisen Posted on Mi, Januar 25, 2017 16:42:46

Es war Pfingsten 2008. Wir wollten einfach mal raus, einfach
mal Luft schnappen. Ein paar Sonnenstrahlen und ein bisschen Wind um die Nase.
Eine Insel eignet sich da ja besonders, denn da bekommt man genau das und eben
auch Meer. Also auf nach Norderney. Beim Weg dorthin hatte ich schon die Befürchtung,
dass wir nicht die Einzigen waren die diese grandiose Idee hatten. Und dann
waren wir auch noch im Kegelclub Hotel Nummer 1. Puh, also schnell ein Fahrrad
mieten und raus aus dem Ort. Was wir dann erlebt haben war einfach unfassbar
schön. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir die Insel mit dem Fahrrad
erkundet. Kilometerlange Sandstrände und nirgendwo ein Mensch zu sehen. Damit
hätten wir überhaupt nicht gerechnet. Aber an diesem Pfingstwochenende waren
gefühlt 90 % der Urlaubsgäste damit beschäftigt, sich im Ort die Rüstung zu
verbeulen. Gut für uns, so hatten wir das ganze Naturparadies fast für uns
alleine. Nach unseren Rad und Wandertouren waren wir Abends auch so müde, dass
wir von dem nächtlichen Treiben im und vorm Hotel nicht so viel mitbekommen
haben. Bähm! Alles richtig gemacht. Und
lecker Weinchen gab es natürlich auch. Zum Beispiel in der Milchbar. Aber
darüber könnt ihr in der Kategorie Musik mehr lesen. Nur eins noch, dort habe
ich einen meiner schönsten Sonnenuntergänge fotografiert. Himmel! war der schön.



Gili Air

Reisen Posted on Di, Januar 24, 2017 20:46:06

Irgendwie ist sie schon ein bisschen Robinson Crusoe mäßig. Aber
alleine ist man auf Gili Air dann doch nicht. Die indonesische Insel vor der
Küste von Lombok gehört zu einer kleinen Inselgruppe zu der sich noch Gili
Trawangan und Gili Meno gesellen. Gili Air ist die zweitgrößte, aber von groß
kann man hier wirklich nicht reden. Es dauert etwa eine Stunde um die Insel einmal
zu Fuß zu umrunden. Autos und Motorräder gibt es hier nicht. Höchstens ein
Elektro Roller wuselt mal durch die sandigen Wege. Wer sein Gepäck
transportieren lassen will, kann das mit kleinen Pferdekutschen tun. Das
Hafertaxi ist hier das einzige Transportmittel. Wir mussten dem Eiland
allerdings 2 Tage Zeit geben um uns in ihren Bann zu ziehen. Der erste Eindruck
war für uns luxusverwöhnten Urlauber erstmal ein bisschen ungewöhnlich. Die
Unterkunft war ok, mehr aber auch nicht. Trotzdem sind wir heute von dem
kleinen Paradies überzeugt. Bootstouren, schwimmen, tauchen oder schnorcheln
hilft gegen Langeweile. Aber die kann auf den Gili´s echt schön sein. Abends wird
grundsätzlich gechillt und zwar so richtig. Wir lagen jeden Abend in einem Sitzsack
am Strand. Es gab leckere Cocktails, kühles Bier und so manche Zigarette wurde
von den Einheimischen vorne dicker als hinten geraucht. Einen Ausflug der ganz
besonders abgefahrenen Art gibt es in einigen kleinen Bars und Restaurants. Auf
der Speisekarte kann man lesen: „and we have fucking fresh magic mushrooms“.
Nein, Gili Air ist keine Drogeninsel aber süchtig macht sie irgendwie schon.
Wir haben die Gili´s in Kombination mit Bali entdeckt. Falls das mal jemand
machen will, wir kommen gerne mit.



Bali

Reisen Posted on Mo, Januar 23, 2017 18:04:30

Es ist ein authentisches Urlaubsparadies im indischen Ozean.
Doch wie so oft ist man dort wo die Welt am schönsten ist selten alleine. Bali
liegt voll im Trend. Touristen aus aller Welt besuchen die Insel die vor allem
wegen ihrer Bewohner und deren Religion so besonders ist. Über 90% der
Bevölkerung bekennen sich zur Hindu-Dharma-Religion, der balinesischen
Glaubensform des Hinduismus. Rituale und Opfergaben bestimmen den Tagesablauf.
Jedes Dorf hat gleich mehrere Tempel. Eine abwechslungsreiche Landschaft,
traumhafte Strände und die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner die auf ihr
Paradies zu recht sehr stolz sind. 2007 waren wir zum ersten mal auf Bali, dann
2010 und ein drittes mal 2016. Zuletzt waren wir in den indonesischen Ferien im
Mai in jenem Paradies, das seit unserem ersten Besuch ein Stück Individualität verloren
hat. Der Massentourismus hält Einzug und sorgt für verstopfte Straßen. Trotzdem
ist und bleibt Bali auf seine ganz besonders herzliche Art ein wunderschönes
Urlaubsziel. Ja, ich würde jeder Zeit wieder dorthin reisen und mich von der
bescheidenen Genügsamkeit der Einwohner anstecken lassen. Denn wenn ich auf
Bali eines gelernt habe dann ist es die Erkenntnis, dass man nicht viel braucht
um glücklich zu sein.



Santorin

Reisen Posted on Mo, Januar 23, 2017 16:08:48

Die griechische Insel im Süden der Kykladen ist ein
beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. So war ich zu meiner Zeit als
Entertainment Manager bei AIDA Cruises auch regelmäßig auf diesem romantischen
Fleckchen Erde. Leider immer nur für einen Tag. Schon damals habe ich mir fest
vorgenommen die Insel mal länger zu besuchen. Im Juni 2014 war es dann
endlich soweit. 1 Woche Santorin stand auf dem Urlaubsplan. Frau Maus hat
unfassbar viel Zeit damit verbracht die schönste Unterkunft mit den besten
Aussichten und bezahlbaren Preisen zu buchen. Wie gut, dass es bei Booking.com
keine Storno Gebühren gibt und man noch relativ kurzfristig umbuchen kann. So
verschlug es uns nicht wie (geschätzte) 95 % der Touristen in die Hauptstadt
Thira sondern ein Stück weiter südlich in einen kleinen Ort namens Megalochóri.
Dort hatten wir mit etwas Glück eine Hochzeitsvilla ergattert. 3 Etagen, 2 oder
3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer und vor allem einen eigenen Pool mit Blick auf die
Caldera. Der Ort war sehr ursprünglich und vom Massentourismus weitest gehend
verschont. Die Restaurants in denen die Einheimischen sich Abends trafen, waren
mit Abstand auch die besten. Die griechische Küche ist ja bekannt und völlig
zurecht weltweit sehr beliebt. Nur Wein können die Griechen nicht ! Aber dafür
gibt es ja den Ouzo. Am besten ihr bestellt euch eine kleine Flasche und dazu
stillem Wasser zum mischen und genießt den Abend. Apropos genießen, hier gibt es einige der
schönsten Urlaubsbilder und ja! Da sieht es wirklich so aus.



Weiter »